Zur Startseite

Suche

✔ Erlauben ✘ Verbieten
✔ Erlauben ✘ Verbieten
Home / Interessantes / Verantwortungsvoller Umgang mit Geodaten

Verantwortungsvoller Umgang mit Geodaten

AGEO, der österreichische Dachverband für Geographische Information, hat kürzlich das Präsidium neu gewählt. Der 56jährige Dipl.-Ing. Peter Skalicki-Weixelberger, Geschäftsführer des Vermessungs- und Geoinformationsbüros INNOGEO, wurde als Präsident in seiner Funktion wiedergewählt.

AGEO ist der unabhängige und fachübergreifende Dachverband für Geoinformation und übernimmt die Vertretung innerhalb Österreichs und in internationalen Organisationen. Die aktive Information der Öffentlichkeit über Geographische Information und Förderung von Initiativen zur technischen und methodischen Weiterentwicklung sollen Österreich mittels “best practice” zu einem starken Standort für Geoinformation machen.

 

„Gemessen an den Möglichkeiten, die Geoinformation heute bieten kann, ist ihre Nutzung durch Entscheidungsträger noch viel zu gering. So wird es ein wesentliches Ziel sein, die Bedeutung durch vermehrte Öffentlichkeitsarbeit bewusst zu machen“, so Peter Skalicki-Weixelberger zu einem der künftigen Ziele der AGEO während seiner Präsidentschaft.

 

AGEO organisiert jährlich den AGEO Award, mit dem Ziel, Studierende durch die Anerkennung von herausragenden Leistungen im Bereich der räumlichen Informationswissenschaften zu fördern. Dieses Jahr wurde der Award bereits zum 12. Mal ausgeschrieben. Und mit dem AGEO Forum wird jährlich eine Veranstaltung zu einem aktuellen Thema der Branche veranstaltet.

 

Welche Rolle spiele digitale Geoinformation in Bezug auf Covid-19?

Bei Analysen und Entscheidungen spielt der Raumbezug, als Basis vieler Informationen, eine tragende Rolle. Im Fall der Covid-19 Pandemie hat es sich bewiesen, dass einheitliche, aktuelle und flächendeckend verfügbare Daten sowohl in der Verwaltung als auch der Wirtschaft, unabdingbar sind. Durch nicht einheitliche Zählweisen, Darstellungen und Datengrundlagen gab es immer wieder Unsicherheiten in der Berichterstattung.

Wie am international einmaligen Beispiel der Basemap demonstriert wird, sollen alle Verwaltungsdaten allen Verwaltungsbehörden einheitlich und aktuell zur Verfügung stehen. Auch für die Wirtschaft gilt es hier einfache Zugangswege zu realisieren. Dadurch können wir - nicht nur in Krisenzeiten - flächendeckend, aktuelle und einheitlich strukturierte Geodaten als festes Fundament für viele Entscheidungen und Vorhaben zur Verfügung haben, das hilft in jedem Bereich bei der täglichen Arbeit!

 

Woran arbeitet AGEO sonst noch aktuell?

Am jährlich stattfindenden Global GIS-Day nimmt AGEO durch aktive Teilnahme von Mitgliedern, durch Präsentationen in den Schulen und einem Tag der offenen Tür bei den Mitgliedern unterstützend teil.

Kurz vor der Präsentation steht die aGeo | Box – hier werden digitale Lehrmaterialien für Schulprojekte und für den Unterricht zur Verfügung gestellt.

Mit Werkzeugen, welche für Schulen kostenfrei bereitgestellt werden, soll hier Bewusstsein geschaffen werden. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, beispielsweise Storymaps, um die eigene Kreativität zu entfalten. Technische Unterstützung für den Einstieg bieten Geomentoren die als Lehrkraft bei den ersten Schritten kostenfrei unterstützen.

Nähere Informationen: www.ageo.at

 

>> Bericht "Steirerkrone", 22.10.2020 

Wir beraten Sie gerne persönlich!

Bitte nutzen Sie unseren Rückruf-Service oder übermitteln Sie uns Ihre schriftliche Anfrage per eMail!

© INNOGEO GmbH / Impressum / Kontakt